Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936

Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936

639,90 EUR

incl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

auf Lager und sofort lieferbar

auf Lager und sofort lieferbar

Art.Nr.: M-171
Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936 Mercedes-Benz LO 2750 LKW, 1933-1936

Produktbeschreibung

- CMC 1:18
- Clear-Finish Version

Nach überwundener Weltwirtschaftskrise Ende der zwanziger Jahre ist überall ein neuer industrieller Aufbruch spürbar. Auch die Daimler-Benz AG mit ihrem Nutzfahrzeugwerk in Gaggenau hat neue, innovative Transportfahrzeuge entwickelt, die vor allem durch Wirtschaftlichkeit und technische Zuverlässigkeit überzeugen. Geradezu als Revolution auf dem LKW-Markt galt das Angebot von dieselbetriebenen Lastwagen.

Sie waren doch schon immer neugierig mit welchen Materialien die hochwertigen CMC-Modelle gefertigt werden?

Mit unserem unlackierten, offenen Pritschen LKW LO 2750 treten wir einmal mehr den Beweis an, dass wenn wir von wertvollen Werkstoffen reden, Sie sich auch darauf verlassen können solche an Ihrem Modell anzutreffen. Bis auf wenige Ausnahmen halten Sie ein Ganzmetall-Modell in Händen, gefertigt aus Zinkspritzgusswerkstoffen, Edelstahl, echtem Holz, Leder, Kupfer und Kautschuk für die Reifen. Lediglich der Motor ist überwiegend aus hochwertigen Kunststoffteilen zusammengefügt.

Auf diese Weise ist ein LKW als „Clear Finish“-Version entstanden der einen handgefertigten, ehrlichen Charakter verströmt und auf seine Art ein Unikat darstellt, das in keiner Sammlung fehlen darf.

Zur Vermeidung von Patina oder natürlicher Anlauffarben wurden die Metalloberflächen mit einem Klarlack versiegelt. Ein weiteres Beispiel von Automodellbaukunst der besonderen Art.

•    Handmontiertes Metall-Präzisionsmodell aus 2.059 Teilen
•    Originalgetreuer, offener Pritschenaufbau
•    Sämtliche Ladebordwändebeschläge in Metall ausgeführt
•    Ladebordwände aus echtem Holz gefertigt und herabklappbar
•    Originalgetreue Nachbildung des 4-Zylinder Reihen-Dieselmotors mit allen Anbauaggregaten einschließlich Leitungsverlegung
•    Abnehmbare, dreigeteilte Motorhaube mit federbelasteten Haken zur Verriegelung
•    Handgefertigter Kühler aus Edelstahl mit abschraubbarem Kühlereinfüllstutzen und aufgesetztem Mercedes-Stern (Achtung Bruchgefahr, Bedienungsanleitung beachten)
•    Schön gestaltetes Führerhaus mit beweglichem Handbremshebel und ausstellbarer Windschutzscheibe. Ledergepolsterte, abnehmbare Sitzbänke.
•    Türen zum Öffnen und funktionale Richtungsanzeiger (Winker)
•    Kraftstofftank unter der Beifahrersitzbank aus Metall mit zu öffnenden Einfülldeckel
•    Werkzeugkiste, linksseitig am Rahmen montiert, zum Öffnen
•    Abnehmbares Reserverad unter dem Pritschenboden im Fahrzeugheck
•    Vorder- und Hinterachse aus Metall. Detaillierte Bodengruppe mit stabilem Metallrahmen und originalgetreu nachgezeichneten Halbelliptikblattfedern vorne und hinten
•    Metalloberflächen mit Klarlack versiegelt.

Erklärung Typenbezeichnung „LO 2750“:

Zahl 2750 = Zuladung in Kilo

„L“        Fahrgestell für Lastwagen (L) und     
„O“        Omnibusse (O) verwendbar

Technische Daten des Originalfahrzeugs:

•    Harmonisch, auf das Fahrgestell abgestimmter Pritschenaufbau unter Verwendung ausgesuchter Materialien
•    Verwindungssteifer Stahlrahmen, verbunden mit starken Querträgern
•    4- Zylinder-Dieselmotor OM 65
Arbeitsweise: Bosch Einspritzpumpe mit MB-Vorkammerverfahren
•    Zylinder- und Kurbelgehäuse in einem Block gegossen
•    Paarweise zusammengefasste Zylinderköpfe
•    Starke Halbelliptik-Blattfedern vorne/hinten
•    Hydraulische Vierradbremse
•    Geräumiges Führerhaus, ausgelegt für 3 Personen